Die Leistungen von The Digitale

Leistungen

Die Kompetenzen für erfolgreiches Content Marketing

Gutes Content Marketing entsteht dann, wenn alle Disziplinen optimal eingesetzt werden und ineinandergreifen.

Unsere Leistungen im Detail

Concept & Strategy

Content-Strategie & -Beratung
Produktkonzept
Digital Brand Experience
Analytics & Testing

Development

UX & Design
Web-Development & Apps
CMS-Lösungen
Hosting

Promotion & Traffic

SEO
Newsletter & Site-Management
Social-Media & Influencer-Marketing
Native Advertising

Warum Content Marketing?

  • Mehr und bessere Leads & Sales
  • Steigerung Customer Loyality & Branding
  • Nachhaltiger und organischer Traffic durch Direct, SEO und Social
  • Neuer und effektiver Advertising-Kanal Native Advertising (z.B. mit Outbrain)

 

Alles, was sich im digitalen Raum abspielt, lässt sich analysieren und messen. Jeder Besuch, jeder Klick, jede Formulareingabe und jeder Kauf eines Webseitenbesuchers lassen sich verfolgen ­– und übrigens auch zielgerichtet steuern. Content Marketing kann sich also wirklich lohnen. Wenn es richtig gemacht wird.

Leistungen

Concept & Strategy

  • Content-Strategie & -Beratung
  • Produktkonzeption
  • Digital Brand Experience
  • Analytics & Testing

Ohne gute Strategie kein Content Marketing. Und ohne vorangehende Analyse der Potentiale und Herausforderungen keine brauchbare Content-Marketing-Strategie. Deshalb gibt es bei uns kein Projekt, dem nicht eine eingehende Analyse vorausgeht. So beruht unsere Content-Strategie und Produktkonzeption immer auf validen Daten und wir können die Ziele aller Content-Marketing-Maßnahmen KPI-basiert auf Basis einer "Balanced Scorecard" festlegen – um messbare Ergebnisse für Ihre Content-Marketing-Ziele zu liefern.

Development

  • UX & Design
  • Web-Development & Apps
  • CMS-Lösungen
  • Hosting

Strategie, Content und Technologie bilden beim digitalen Content Marketing eine Einheit. Denn das beste Design ist in der digitalen Welt nutzlos, wenn nicht auch die Technologie perfekt auf Verbreitungswege und Endgeräte abgestimmt ist. Gleichzeitig gilt natürlich: Das Auge isst mit. Das Nutzungserlebnis (UX/User Experience) muss auf jedem Endgerät perfekt sein. Deshalb ermitteln wir für jeden unserer Kunden auf Basis unserer Produkt-Matrix passende technologische Lösungen, von Content-Management-Systemen (CMS) bis hin zum Hosting dieser Plattformen.

Social & Editorial

  • Text, Bild
  • Video (B2B & B2C)
  • Editorial Operations
  • Social Content & Operations

Mit einer Redaktion aus erfahrenen Journalisten erstellen wir Content, der nicht nur die Zielgruppen unserer Kunden begeistert, sondern auch messbare Ergebnisse erzielt. Alle Inhalte – von Text über Bild bis zu Video – sind optimal für die verschiedenen digitalen Verbreitungswege aufbereitet. Dazu gehören neben der Webseite auch Social-Media-Kanäle wie Facebook, Instagram, YouTube, Pinterest und Twitter. Wir liefern passgenaue Inhalte für die Kanäle unserer Kunden und betreiben darüber hinaus eine eigene Vollredaktion.   

Promotion & Traffic

  • SEO
  • Newsletter & Site-Managment
  • Social-Media- & Influencer-Marketing
  • Native Advertising

Die besten Inhalte sind nichts ohne (relevante) Reichweite. Deshalb gehört der Bereich Promotion für uns selbstverständlich zu modernem Content Marketing dazu. Mit verschiedenen Maßnahmen sorgen wir dafür, dass unsere Inhalte die Zielgruppen unserer Kunden erreichen – und lassen uns gerne an der erzielten Reichweite messen. Zu unseren Reichweiten-Maßnahmen gehören sowohl organische Methoden wie Suchmaschinenoptimierung (SEO), Newsletter und aktives Social-Media-Management, als auch bezahlte Kanäle wie Social-Media-Marketing und Native Advertising.

Was kostet Content Marketing?

Was Content Marketing kostet, kann man nicht pauschal sagen. Oder wissen Sie, was ein Auto kostet? Das Budget für eine Content-Marketing-Maßnahme hängt genau wie die Wahl eines Autos von den Bedürfnissen und Zielen des Kunden ab.

Wichtiger als die reinen Kosten ist aber die Effizienz, mit der das Budget eingesetzt wird. Ein kleines Beispiel aus dem Bereich Paid Media: Wenn Sie bei einer bezahlten Kampagne Klicks einkaufen (z.B. mit Google Adsense oder Native Advertising via Outbrain), haben Sie in aller Regel ein festes Budget.

Sagen wir mal, es sind 1.000 Euro. Ist Ihre Kampagne ineffektiv zahlen Sie vielleicht 60 Cent pro Klick (Cost per Click, CPC). Sie erhalten also 1.666 Besucher auf Ihrer Landingpage. Schaffen Sie es, den CPC auf 10 Cent zu drücken, sind es schon 10.000. Gelingt es Ihnen nun durch clevere Maßnahmen die Conversion Rate von 1 % bei der ineffizienten Kampagne auf 3 % bei der effizienten zu steigern, haben Sie plötzlich statt 16 Leads oder Sales 300. Und das, wie gesagt, beim gleichen Budget von 1.000 Euro.

Die Frage, was Content Marketing kostet, hängt also sehr davon ab, welche Ziele und Aufgaben mit dieser Frage verbunden sind – und mit welcher Expertise anschließend die Konzeption und Umsetzung erfolgt.

Generell können wir sagen, dass kleinere, zeitlich begrenzte Projekte bereits im niedrigen fünfstelligen Bereich zu verwirklichen sind. Eine langfristige Content-Marketing-Maßnahme wie etwa der Aufbau einer kompletten Redaktion kann leicht sechs- oder siebenstellige Kosten pro Jahr verursachen. Allerdings sollte man das in Relation sehen: Erstens sind sechsstellige Budgets im Advertising-Markt nicht selten, zweitens trägt gutes Content Marketing einen Return on Investment in sich. Das heißt: Mithilfe einer guten Strategie und einer guten, Conversion orientierten Umsetzung lassen sich die tatsächlichen Kosten deutlich reduzieren, im Idealfall sogar ein Gewinn erzielen.

Funktioniert Content Marketing auch für B2B?

Content Marketing lohnt sich - wenn man es richtig angeht. Thinkstock

Content Marketing funktioniert in allen Lebensbereichen, auch im Segment B2B. Entscheidend ist hierbei, dass die Inhalte und Distributionswege zielgruppengerecht geplant werden. So sollten beispielsweise auch Fachbegriffe bei der Suchmaschinenoptimierung der Inhalte berücksichtigt werden, die für eine B2C-Zielgruppe vollkommen irrelevant wären, aber die B2B-Kundschaft direkt adressiert. Auch ist der klassische B2C-Social-Media-Kanal Facebook eventuell nicht die geeignete Wahl. Hier könnten LinkedIn oder Xing bessere Ergebnisse erzielen

Fazit: Ja, Content-Marketing funktioniert auch für B2B-Kommunikation, erfordert aber wie jede Form des Marketings eine an die Zielgruppe angepasste Strategie.

Wie hängen Content Marketing und Native Advertising zusammen?

Content Marketing und Native Advertising sind prinzipiell sehr eng miteinander verwandt, dennoch zwei Seiten einer Medaille. Beim Native Advertising werden Inhalte einer Marke oder eines Unternehmens auf Fremdseiten möglichst „native“ platziert, also so, dass sie von den originären Inhalten des Publishers kaum unterscheidbar sind. Laut deutscher Rechtssprechung muss diese Platzierung aber als Anzeige gekennzeichnet werden.

Native Advertising ist also eine gute Möglichkeit, um Content-Marketing-Inhalte auf anderen, reichweitenstarken Seiten zu platzieren. THE DIGITALE arbeitet hier mit Services wie z.B. Outbrain zusammen, die kleine Empfehlungsfenster auf reichweitenstarken Publisher-Seiten wie zum Beispiel Bild.de, Focus.de und Spiegle.de platzieren. Klickt ein Leser auf diese Teaser, wird er zu der jeweiligen Seite der Marke oder des Unternehmens geleitet.

Content Marketing selbst zielt eher darauf, eigene Inhalte auf eigenen Plattformen zu platzieren („Owned Media“). Ein Beispiel: Die Redaktion von ISPO.com erstellt Inhalte auf der eigenen Website und macht diese damit zum Medium, es ist also Content Marketing auf einem Owned-Kanal. Mit Outbrain als Paid-Kanal werden Hinweise (Teaser) auf diese Inhalte etwa bei Bild.de platziert – das ist dann Native Advertising.