Personalisierte Werbeanzeige im Kaufhaus
Personalisierung als Zukunft des digitalen Marketings / Fotocredit: istockphoto.com / milindri

Obwohl die globale Wirtschaft 2020 insgesamt schwache Zahlen verzeichnet, wachsen die Umsätze im digitalen Marketing weiter. Wir zeigen Dir in unserem neuen Insight, welche Trends für dieses Wachstum verantwortlich sind und warum Du den KI-Marketingtools besondere Beachtung schenken solltest.

Während einer der schlimmsten Wirtschaftskrisen weltweit klingt es seltsam von Chancen zu sprechen. Doch die aktuelle Lage kann einigen Unternehmen tatsächlich helfen, ihr Geschäftskonzept komplett zu überdenken. Die Pandemie hat nämlich gezeigt: Krisensicher sind derzeit vor allem die Unternehmen, die ihren Business-Schwerpunkt im digitalen Umfeld haben. Wir wollen Dir deshalb die neuesten Entwicklungen im digitalen Marketing und vor allem im Bereich der künstlichen Intelligenz aufzeigen.

Das digitale Marketing ist einer der wenigen Wirtschaftsbereiche im Jahr 2020, der trotz Krise weiterhin beachtliche Wachstumsraten erwartet. Laut INTERNET WORLD BUSINESS rechnet einer der Big Player der Branche, Group M, sogar mit einem Plus von fünf Prozent in diesem Jahr. Für diese Entwicklung sind mehrere Trends verantwortlich – wir zeigen Dir die fünf wichtigsten:

  • Shopping Ads: Die Ära des “Plattform-Shoppings” hat begonnen. Das bedeutet, dass Kunden nicht mehr nur noch in den gängigen Online-Shops selbst einkaufen, sondern ihren Einkauf bereits auf Instagram, Facebook oder anderen Plattformen beginnen. Die Shopping Ads werden hierfür mit immer mehr Produktdetails und Kaufschritten ausgestattet, sodass User solange wie möglich auf den jeweiligen Plattformen verbleiben.
  • Search & Voice Ads: Immer mehr Google-Suchanfragen (ca. 20 %) werden über die Stimme gestellt. In diesem Jahr wird erstmals mit sogenannten Voice Ads experimentiert. Unternehmen sollten daher schon heute strukturierte Daten für Siri und Alexa bereitstellen, um von der sprechenden&hörenden Mehrheit gefunden zu werden.
  • B2B-Podcasts: In den letzten fünf Jahren gab es in der Podcast-Szene eine extreme Wachstumskurve. Neben bekannten Persönlichkeiten positionieren sich auch immer mehr Unternehmen und entwickeln spannende B2B-Konzepte. THE DIGITALE hat für die Telekom Ende letzten Jahres das technikbasierte Format Telekom Netz entwickelt und realisiert. Seitdem hat der Telekom-Podcast über 20 Folgen zum Thema Netzwerkausbau veröffentlicht.
  • Employee Advocacy: Menschen glauben eher Menschen als Unternehmen. Diese Weisheit ist nicht neu, wird aber immer mehr genutzt, indem echte Mitarbeiter als authentische Markenbotschafter wahrgenommen werden und Unternehmensinhalte beispielsweise über ihre eigenen Social-Media-Profile teilen.
  • Künstliche Intelligenz: Eins der spannendsten Felder ist der Einsatz von KI im digitalen Marketing. Das haben auch Unternehmen auf der ganzen Welt erkannt und wollen in den nächsten Jahren einen großen Teil ihres Budgets für entsprechende Technologien verwenden. Doch was genau steckt hinter personalisierten Anzeigen und KI-gestützten Tools?

Bedeutung von KI für das digitale Marketing aus Managersicht

Eine hochaktuelle Studie des Branchenverbands Bitkom, die Anfang Juni 2020 veröffentlicht wurde, zeigt wie zögerlich deutsche Unternehmen zu KI-Technologien im Allgemeinen stehen. Zwar sehen die meisten Manager die Chancen von Künstlicher Intelligenz als Zukunftstechnologie, mit Investitionen sind sie jedoch zurückhaltend. Nur etwa sechs Prozent der befragten Unternehmen setzen derzeit KI-Technologien ein. Immerhin 22 Prozent planen dieses Jahr, entsprechende Technologien einzuführen. Im letzten Jahr sah es mit der Bereitschaft, KI zu nutzen, noch schlechter aus.

Anders sind die Zahlen in Blick auf digitales Marketing: Hier hat eine Umfrage (Digital Dialog Insights 2019) bereits im letzten Jahr ergeben, dass sich die Hälfte aller befragten Experten aus Handel, Dienstleistung und Produktion sicher ist, dass intelligente Technologien in Zukunft einen wesentlichen Bestandteil der Marketing-Strategie sämtlicher Unternehmen ausmachen werden. Vor allem Tools und Technologien im Bereich Personalisierung/Individualisierung werden von 89 Prozent als besonders wichtig erachtet. Das Potenzial der Automatisierung von Werbeinhalten wird von 66 Prozent der Befragten als ebenfalls bedeutsam eingestuft.

Ähnlich verhält es sich bei einer Umfrage aus diesem März 2020. Im Rahmen der virtuellen Konferenz „AI for Business“ wurden 400 KI-Interessierte zu den Marketingtrends 2020 befragt. Interessant dabei ist, dass auch bei dieser Veranstaltung die Trends Automatisierung und Personalisierung – mit großem Abstand zu anderen Trends – in den Köpfen der Führungsebene fest verankert sind. Doch auch hier wird klar: Wirklich in der Praxis angekommen sind Maßnahmen wie Marketing Automation lediglich bei 29 Prozent. Es gibt also auch im digitalen Marketing viel Nachholbedarf in Bezug auf KI-Technologien.

Die effektivsten KI-Anwendungen

Drei gezeichnete Robotr, sitzen neben einem Menschen mit laptop auf dem Schoß
AI als Unterstützung im digitalen Marketing / Fotocredit: istockphoto.com / SIphotography

KI-Tools sollen auch im Marketing keine Mitarbeiter ersetzen, sondern Marketern endlich wieder mehr Zeit für strategische und kreative Aufgaben verschaffen. Hier kommen einige Tools, die viel Potential für die Zukunft des digitalen Marketings bieten:

  • Intelligente Sprachassistenten: Digitale Assistenten von Google, Apple oder Amazon sorgen für einen hohen Komfort beim Verbraucher und werden deshalb immer interessanter für Voice Ads.
  • KI-Analyse im E-Commerce: Durch künstliche Intelligenz werden im Onlinehandel bereits heute riesige Datenmengen nach Mustern durchsucht, um das Kaufverhalten des Nutzers zu analysieren und ihm basierend darauf personalisierte Werbung und eine individuelle Customer Journey anzubieten.
  • KI-Analyse bei Werbung: KI-gestützte und datenbasierte Algorithmen helfen dabei, Werbeaktionen durch das Testen von mehreren Varianten und Interaktionen zu optimieren. Außerdem können KI-Tools bei der Ausspielung von Werbeinhalten lernen, auf welchen Internetseiten die Anzeigen erscheinen sollen und wo sie irrelevant sind.
  • Automatisierte Kampagnen: Moderne Werbekampagnen (z. B. E-Mail-Marketing) können schon seit Jahren dank KI-Technologie automatisiert ausgesteuert, evaluiert und optimiert werden. Hinzu kommen Technologien wie Programmatic Advertising, wobei auf der Grundlage der gesammelten Daten eines Nutzers automatisch personalisierte Anzeigen und Spots ausgespielt werden.
  • Chatbots: Die hilfreichen Kommunikationsroboter entlasten Mitarbeiter, indem sie beispielsweise im Kundenservice einfache Kundenanfragen bearbeiten. In Zukunft lassen sich durch Chatroboter auch individuelle und komplexere Konversationen mit dem Kunden realisieren. In unserem Chatbots-Insight erfährst Du mehr zu diesem Thema.

Wo verbirgt sich das größte KI-Potential?

Wie aus den Umfragen hervorging, steckt das größte Potential für den Einsatz von KI-Technologien im Marketing vor allem in der Personalisierung und der Automatisierung. KI-Anwendungen können Marketern schon heute dabei helfen, ihre Kunden besser zu verstehen und die Werbung sowie Kommunikation dementsprechend anzupassen. Auch im Zuge der voranschreitenden Automatisierung zeigt künstliche Intelligenz ihren Wert, wenn es darum geht, ganze Arbeitsprozesse automatisch zu steuern und die Datenanalyse gezielt und ohne manuelle Hilfe durchzuführen.

Instagram & Co.: Auf welchen Kanälen kommt KI zum Einsatz?

Beliebte Plattformen für den B2C-Einsatz sind bekannte Größen wie Facebook, Instagram oder Pinterest. Für B2B-Zwecke sind die beiden Flaggschiffe LinkedIn und XING interessant und werden in den nächsten Jahren sicherlich verstärkt als Marketingkanäle genutzt. Neben den sozialen Netzwerken spielen natürlich weiterhin die Suchmaschinen eine relevante Rolle.

Was erwartet uns in den nächsten Jahren?

Die Technologien im Bereich der künstlichen Intelligenz entwickeln sich rasant weiter und dennoch steckt die Umsetzung – besonders im deutschsprachigen Raum – noch in den Kinderschuhen. Das liegt daran, dass wir uns mitten in einem digitalen Wandel befinden, der noch einige Jahre in Anspruch nehmen wird. Wir sind aber zuversichtlich, dass Unternehmen in Zukunft noch intensiver an der Verbesserung ihrer Datenqualität arbeiten werden, um auf intelligente Algorithmen eine adäquate Antwort bieten zu können. Denn das datengesteuerte Marketing wird weiter an Bedeutung gewinnen.

Du möchtest gerne mehr zur Integration von KI für dein Marketing erfahren?

kontaktiere uns für ein erstes Beratungsgespräch!


Quellen:

Das könnte dich auch interessieren